Home
Kontakt | Medien | FR | IT |Weitere Sprachen suchen

Früherkennung

Früherkennung von Krebs verfolgt das Ziel, die Erkrankung festzustellen, bevor sie Beschwerden verursacht. Je früher ein Krebs entdeckt wird, desto grösser sind im Allgemeinen die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung.


© KLS
Die Krebsliga empfiehlt Untersuchungen zur Früherkennung von Darmkrebs, Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs.

Für alle

Früherkennung von Darmkrebs
Für Männer und Frauen ab 50 Jahren wird die Darmkrebs-Früherkennung empfohlen. Verschiedene Untersuchungsmethoden ermöglichen es, Darmkrebs zu entdecken, bevor sich Symptome bemerkbar machen.
Mehr

Früherkennung von Hautkrebs
Die wissenschaftliche Grundlage ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausreichend, um systematische Untersuchungen zur Früherkennung von Hautkrebs bei Personen ohne erhöhtes Risiko zu empfehlen. Wichtig ist jedoch, auf Veränderungen der Haut zu achten und gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen.  
Mehr

Für die Frau

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs
Lassen Sie durch Ihre Ärztin regelmässig einen Krebsabstrich machen.
Mehr

Früherkennung von Brustkrebs
Lassen Sie Ihre Brust regelmässig durch Ihre Ärztin untersuchen.

Frauen ab 50 Jahren wird ausserdem die Mammografie, wenn immer möglich im Rahmen eines Brustkrebs-Früherkennungsprogramms, empfohlen
Mehr

Für den Mann

Früherkennung von Prostatakrebs
Eine systematische Früherkennung von Prostatakrebs bei Männern ohne familiär erhöhtes Risiko wird nicht empfohlen. Männer ab 50 Jahren, die sich über die Früherkennung von Prostatakrebs informieren möchten, sollten mit ihrem Arzt die Vor- und Nachteile der Früherkennungsuntersuchungen besprechen.
Mehr

Krebserkrankungen in der Familie

Ist ein enges Familienmitglied (Eltern, Geschwister oder eigene Kinder) an Brust-, Prostata-, Darm-, Eierstockkrebs oder an einem Melanom erkrankt, kann hr Krebsrisiko erhöht sein. Besprechen Sie Ihre Situation und das weitere Vorgehen mit Ihrem Arzt.
Mehr

Körperliche Veränderungen

Lassen Sie ungewöhnliche Veränderungen oder anhaltende Beschwerden von Ihrem Arzt abklären. Dies können sein:
  • Blut im Stuhl, veränderte Stuhlgewohnheiten, andauernde Bauchschmerzen
  • Ungewöhnliche Hautveränderung
  • Muttermale, die sich in Grösse, Farbe und/oder Form verändern
  • Ungewöhnliche Schwellung, knotige Verhärtung (z. B. an Brust, Hals, Lenden, Hoden)
  • Blutiger Ausfluss aus der Brustwarze
  • Chronischer Husten oder Heiserkeit
  • Probleme beim Wasserlösen
  • Nicht oder nur schlecht heilende Wunde (auch im Mund)
  • Unklarer Gewichtsverlust
  • Ungewöhnliche, anhaltende Müdigkeit

Zum Herunterladen:
Darmkrebs – Die wichtigsten
Fragen und Antworten
Eine Information der Krebsliga
24 Seiten, 2014
Booklet A7
pdf, 513 KB
Gebärmutterhalskrebs Sich schützen und früh erkennen
24 Seiten, 2010
Booklet A7
pdf, 1.91 MB
Gemeinsam gegen Brustkrebs Risikofaktoren und Früherkennung
16 Seiten, 2016
Broschüre A5
pdf, 151 KB
Familiäre Krebsrisiken Ein Ratgeber für Betroffene und ihre Familien
32 Seiten, 2011
Broschüre
pdf, 987 KB
«Früherkennung
von Prostatakrebs»
Eine Information der Krebsliga
28 Seiten, 2014
Broschüre
pdf, 377 KB