krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaAgendaPrimäre Hirntumoren und Hirnmetastasen

Primäre Hirntumoren und Hirnmetastasen

27.10.2016
00:00 Uhr
Restaurant zum Grünen Glas, Untere Zäune 15, 8001 Zürich
Thema: Weiterbildung

Ein Organ - unterschiedliche Ausgangslagen

Hirntumoren sind seltene Krebserkrankungen. Wegen der meist unspezifischen Symptome vergeht bis zur Diagnose oft mehr Zeit als üblich, und es gibt nur wenige Behandlungsleitlinien oder klinische Studien. Auch haben nur wenige Ärzte umfassende Erfahrung mit der Therapie, und Pflegende sehen im Klinikalltag relativ selten Patienten mit Hirntumoren.

Im Vergleich zu primären Hirntumoren kommen Hirnmetastasen relativ häufig vor. Obwohl das gleiche Organ betroffen ist, haben Hirnmetastasen eine andere Bedeutung für die Patienten als primäre Hirntumoren.

Hirntumoren und -metastasen können die Persönlichkeit und das Verhalten der betroffenen Patienten verändern. Solche Symptome sind für Familie und pflegende Angehörige oft besonders belastend. Damit sie mit diesem Zustand besser umgehen können, ist oft intensive psychoonkologische Betreuung nötig.

Ziele der Fortbildung

Wie sind heute die Aussichten für die Behandlung von primären Hirntumoren und Hirnmetastasen? Welche Behandlungen für welche Art von Hirnmetastasen sind möglich und sinnvoll? Wie sieht die psychoonkologische Beratung von Patienten und Angehörigen aus? Die Fortbildung vermittelt Antworten auf diese und weitere Fragen im Zusammenhang mit Hirntumoren.

Inhalt der Fortbildung

  • Epidemiologie und Pathophysiologie der primären Hirntumoren und Hirnmetastasen
  • Mögliche Therapien bei lokalem Befund und/oder bei fortgeschrittener Erkrankung: Chirurgie, Radiotherapie und systemische Tumortherapie
  • Bericht einer Psychoonkologin
  • Gespräch mit Angehörigen – was sie erleben, erwarten und hoffen