krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaFachpersonenWeiterbildungenKommunikationstrainingTrainingsseminar für pädiatrische Onkologen und OnkologiepflegendeKommunikationstraining

Trainingsseminar für pädiatrische Onkologen und Onkologiepflegende

Während es für medizinische Onkologinnen und Onkologen sowie für Onkologiepflegende seit langem Kommunikationstrainings gibt, fehlen solche Angebote in der pädiatrischen Onkologie. Dieses Seminar legt den Fokus auf den Umgang und die Kommunikation mit krebskranken Jugendlichen und deren Eltern.

In Fokusgruppen mit krebskranken Jugendlichen, deren Eltern und onkologischen Fachleuten ist aus der jeweiligen Perspektive evaluiert worden, was die Kommunikation schwierig macht und wie man sie verbessern kann. Die langjährige Erfahrung mit dem in der Schweiz obligatorischen Kommunikationstraining für medizinische Onkologen dient als Basis für dieses Seminar.


Inhalt

Das Kommunikationstraining ist praxisorientiert und interaktiv. Zentral ist das Üben in Kleingruppen (max. 6 Teilnehmende). Ausgehend von schwierigen Gesprächssequenzen aus der Praxis werden Alternativen im Rollenspiel geübt, bei dem Teilnehmende oder Schauspieler Patienten simulieren. In kurzen Referaten werden Informationen vermittelt. Anhand konstruktiver Feedbacks wird das eigene Kommunikationsverhalten reflektiert. Die Teilnehmenden geben strukturierte Rückmeldungen bezüglich Inhalt, Form und Brauchbarkeit des Seminars.


Ziele

Den Teilnehmenden vermittelt das Seminar Kompetenzen und mehr Sicherheit im Umgang und beim Führen schwieriger Gespräche mit Jugendlichen und deren Eltern. Es liegt anschliessend in der Verantwortung der Teilnehmenden, die neuerlernten Gesprächstechniken auf ihre Praxistauglichkeit hin zu überprüfen.


Zielpubliku
m

Pädiatrische Onkologen und Onkologiepflegende, die krebskranke Jugendliche behandeln und pflegen.


Anerkennung

Die Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie, sowie die Schweizerische Pädiatrische Onkologie Gruppe anerkennt das Seminar mit 12 Creditpunkten als fachspezifische Kernfortbildung.


Ort

Universitätsspital Basel
Psychosomatik
Hebelstrasse 2
CH-4031 Basel
Telefon +41 61 265 52 94
www.unispital-basel.ch
www.unispital-basel.ch/prof.a.kiss


Datum

11./12. November 2016


Anmeldung

Bitte benutzen Sie das online Anmeldeformular oder die nachfolgende Kontaktadresse.   


Kosten

Die Kurskosten betragen CHF 180.-- (inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen – exkl. Übernachtung). Der Grossteil der Kosten trägt die Krebsliga Schweiz.


Weitere Informationen

Krebsliga Schweiz
E-Mail: kurse-cst@krebsliga.ch