krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaHelfen SieRelay for Life 2017Infos, StreckenRelay for Life 2017

Infos, Strecken

Beim Relay for Life stehen Krebsbetroffene und ihre Angehörigen im Mittelpunkt. Zentral ist das Gemeinschaftsgefühl und die Solidarität aller Teilnehmenden, die gemeinsam ein Zeichen gegen Krebs setzen.

Relay for life ist ein 24 h Lauf, aber kein sportlicher Wettkampf, es geht darum einen Tag und eine Nacht lang als Team abwechselnd unterwegs zu sein und niemals aufzugeben. Dies symbolisiert den Kampf gegen Krebs. 

Ein Team besteht aus 8 bis 15 Personen. Die Teams sammeln im Vorfeld des Relay Spendengelder, welche vollumfänglich dem Unterstützungsfonds der Bernischen Krebsliga zu Gute kommen.

Krebsbetroffene eröffnen zusammen mit ihren Angehörigen das Relay for life mit der Eröffnungsrunde. Sie haben die Möglichkeit mit anderen Betroffenen zusammen zu kommen und sich auszutauschen. Die Lichterzeremonie und die Schlusszeremonie sind weitere emotionale Höhepunkte und Zeichen der Solidarität im Kampf gegen Krebs.

Wenn Sie sich als Besucher spontan entschliessen, einige Runden alleine oder in einer Gruppe zu absolvieren, dann können Sie sich beim Empfang registrieren lassen und gerne mitlaufen. Wir freuen uns auch auf diese Zeichen der Solidarität!

Strecken

Tour pour la vie 1

Die Tour pour la vie 1 ist die Eröffnungs- und Schlussrunde. Die Strecke führt durch das Quartier und ist mit einem Rollstuhl befahrbar, ca. 1 km lang und flach (+/- 8 m).

Tour pour la vie 2

Die Tour pour la vie 2 ist ca. 2 km lang und flach (+/- 50 m). Die Wanderzeit beträgt ca. eine halbe Stunde. Die Strecke ist durchgängig beleuchtet und wir empfehlen diese für die Nachtrunden.  

Tour pour la vie 3

Die Tour pour la vie 3 ist ca. 5,5 km lang und etwas coupiert, sie beinhaltet einen Auf-/ und Abstieg von total 143 m. Die Wanderzeit beträgt rund 1.5 Stunden.

 

 

Bilder der Strecken Tour pour la vie 3

Spiez ist wunderschön, die Tour pour la vie 3 führt über den Rebberg an den Thunersee zu den schönsten Ecken des Kraftortes Spiez. Hier einige Impressionen:

Praktische Informationen / FAQ

Das Herz des Relay for Life in Spiez ist das Gemeindezentrum Lötschberg GZL. Das GZL kann in wenigen Minuten zu Fuss vom Bahnhof Spiez erreicht werden. Der Weg ist beschildert. 

Im Foyer des GZL befinden sich die Anmeldung und Auskunft, sowie die Marktstände. Es hat eine allgemeine Garderobe und mehrere Nebenräume, sowie mehrere Toiletten und Waschgelegenheiten im GZL.

In der Turnhalle Seematte stehen separate Garderoben und Duschen für Frauen und Männer zur Verfügung. 

Im GZL stehen abschliessbare Künstlergardeoben zur Verfügung.

Die Auskunft wird am Samstag ab 11 Uhr durchgehend bis am Sonntag um 14 Uhr besetzt sein, wenden Sie sich bei Fragen ungeniert an das Freiwilligen-Team vor Ort.  

Das Relay in Spiez beginnt am Samstag, 17. Juni um 14 Uhr mit der Eröffnungsrunde, welche Krebsbetroffene und ihre Angehörigen absolvieren. Es endet am Sonntag um 14 Uhr, die Läufe werden während der Lichterzeremonie am Samstag beim Eindunkeln unterbrochen.

Wenn Sie dies wünschen, können Sie mit Matte und Schlafsack ausgerüstet in den Mehrzweckräumen des GZL ausruhen und schlafen. Das GZL verfügt über mehrere WC-Anlagen und Waschgelegenheiten, Duschen stehen in der Turnhalle Seematte zur Verfügung. Eine Toilettenanlage im Erdgeschoss des GZL ist rollstuhlgängig.

Es besteht die Möglichkeit im ABZ Spiez, das sich direkt an der Strecke befindet ein Hotelzimmer zu reservieren, das sich mehrere Team-Mitglieder abwechselnd teilen dürfen, die Reception wird durchgehend besetzt sein und freut sich auf viele motivierte Relayer. Das ABZ liegt direkt an der Tour de vie 3. Die Zimmer werden individuell gebucht Tel. 033 650 81 81 oder reception@abzspiez.ch. Preise: Einzelzimmer CHF 113.00 inkl. Frühstück, CHF 101.00 exkl. Frühstück, Doppelzimmer: CHF 83.00 inkl. Frühstück pro Person/ CHF 71.00 exkl. Frühstück pro Person. Kinder < 13 Jahre: Bitte kontaktieren Sie das Receptionsteam für eine Preisreduktion. Bis 2 Arbeitstage vor dem Anreisetermin ist eine Annullation kostenlos möglich, danach wird eine Anullationsgebühr verlangt.

Im Lötschbergsaal des Gemeindezentrums Lötschberg GZL befindet sich das «Relay for Life - Restaurant», sie können sich durchgehend verpflegen. Ein einfaches Abend- und Morgenessen ist für die Teams im Startgeld von 100 Franken/Team für alle Team-Mitglieder inbegriffen. Für die Gastronomie verantwortlich zeichnet das professionelle Team des ABZ Spiez.

Daneben gibt es an den Marktständen im Foyer des GLZ und im Innenhof verschiedene Angebote von Freiwilligen, welche Esswaren und Getränke zu Gunsten des Unterstützungsfonds der Bernischen Krebsliga verkaufen. Nützen Sie das breite Angebot und tun sie gleichzeitig etwas für einen guten Zweck!

Wenn Sie sich spontan entscheiden eine oder mehrere Runden mit zu wandern und oder sich im Vorfeld keinem Team anschliessen konnten, dann sind Sie beim Relay trotzdem herzlich willkommen.

Gerne können Sie sich am Empfang registrieren lassen und die Strecke ihrer Wahl absolvieren und so lange teilnehmen wie Sie mögen. Das Startgeld für Spontanentschlossene beträgt 20 Franken.

Melden Sie sich wenn sie an ein Team vermittelt werden möchten, wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Teams bestehen aus 8 bis 15 Personen. Das Startgeld pro Team beträgt unabhängig von der Anzahl Mitglieder 100 Franken. Wir bitten darum, dass sich die Teams anmelden und das Startgeld vor Beginn des Relay elektronisch überweisen.

Angaben zu unserem Spendenkonto für elektronische Überweisungen:
Postkonto 30-22695-4
IBAN-Nr. CH23 0900 0000 3002 2695 4
BIC/SWIFT der Postfinance: POFICHBEXXX

Vermerk: Startgeld Relay for life, Teamname

Sie erhalten ein E-Mail mit allen relevanten Informationen nach Eingang Ihrer Anmeldung.

Es ist Teil des Relay im Vorfeld oder während dem Anlass selber als Team verschiedene Aktivitäten im privaten Umfeld oder im Verein, etc. durchzuführen, welche Spenden an die Krebsliga generieren. Die Teams definieren bei der Anmeldung ein Spendenziel für ihr Team.

Eine Liste möglicher Aktivitäten finden Sie oben stehend unter den Downloads, Fundraising- und Unterhaltungsaktivitäten.

Spenden für einen guten Zweck zu sammeln ist ein spannender Prozess, der initial für viele Leute ein wenig Überwindung braucht. Im Team geht es leichter als alleine und am Schluss gibt die Teilnahme am Relay und das Sammeln von Spenden ein gutes Gefühl und grosse Befriedigung.

Die von den Teams und den Besuchern gesammelten Spendengelder fliessen in den Unterstützungsfonds der Bernischen Krebsliga.

Die Mittel dieses Fonds werden für die finanzielle Direkthilfe an Krebsbetroffene verwendet. Eine Krebserkrankung geht häufig mit krankheitsbedingten Mehrkosten und geringerem Einkommen einher. Bei einem knappem Budget kommen neben dem Schock einer Diagnose zusätzlich finanzielle Sorgen dazu. Hier kann die Bernische Krebsliga finanzielle Überbrückungshilfe leisten, in dem Sie z.B. Franchise und Selbstbehalt mitfinanziert, die Transportkosten an die Therapien übernimmt, zusätzlichen Kosten für externe Kinderbetreuung während den Therapien deckt, einen Kurs finanziert, etc. etc.

Wir sind für jeden Betrag sehr dankbar.