krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebs vorbeugenGesunder LebensstilViel BewegungGesunder Lebensstil

Viel Bewegung

Wer sich regelmässig und ausreichend bewegt, verbessert sein Wohlbefinden, seine Gesundheit und kann das Risiko für Darm- und Brustkrebs senken. Wer sich ausreichend bewegt, regt den Kreislauf an, erhöht den Energieverbrauch, beugt Übergewicht vor und stärkt zudem die Abwehrkräfte und die Knochen.

Erwachsenen wird mindestens 2 ½ Stunden Bewegung oder Sport pro Woche mit mittlerer Intensität oder 1 ¼ Stunden mit hoher Intensität empfohlen. Mittlere Intensität bedeutet, dass Sie leicht ausser Atem kommen, z. B. beim Velofahren oder bei der Gartenarbeit. Hohe Intensität meint, dass Sie ins Schwitzen kommen und Ihre Atmung beschleunigt wird, z. B. beim Joggen oder Fitnesstraining. Sie können an einem Tag mehrere Aktivitäten mit verschiedenen Intensitäten ausüben.

Idealerweise werden die Aktivitäten auf mehrere Tage in der Woche verteilt werden. Jede Bewegung ab zehn Minuten Dauer kann dazu gezählt werden.Wenn Sie diese Empfehlungen, z. B. aus gesundheitlichen Gründen, nicht erfüllen können, gilt: bewegen Sie sich so viel wie möglich. Auch ein kurzer Spaziergang tut sein Gutes. Sind Sie bereits aktiv, so können Sie Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit mit zusätzlichen Aktivitäten trainieren. Ein Krafttraining ist besonders im zunehmenden Alter wichtig.

Weitergehende sportliche Aktivitäten bringen einen zusätzlichen Nutzen für die Gesundheit. Der Nutzen nimmt aber nicht mehr in gleichem Masse zu wie bei ehemals inaktiven Personen.

Kinder und Jugendliche sollten vor allem vielseitige Aktivitäten ausüben, um das Herz-Kreislauf-System anzuregen, die Geschicklichkeit zu trainieren und die Beweglichkeit zu erhalten, die Muskeln zu kräftigen und die Knochen zu stärken 

Jeder Schritt hin zu mehr Bewegung ist wichtig und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Wenn Sie längere Zeit sitzen, machen Sie regelmässig Bewegungspausen.

Bewegung zu zweit oder in einer Gruppe wirkt motivierend und man unternimmt gleichzeitig etwas mit Gleichgesinnten. Fragen Sie Ihre Arbeitskolleginnen und -kollegen, Bekannte oder Angehörige und gehen Sie mit ihnen während der Mittagspause oder am Abend joggen, Badminton spielen oder schwimmen.