krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebs vorbeugenKrebs früh erkennen und vorbeugenBrustkrebsFrüherkennung von BrustkrebsBrustkrebs

Früherkennung von Brustkrebs

Je früher Brustkrebs entdeckt und behandelt wird, desto besser sind im Allgemeinen die Überlebenschancen der betroffenen Frau.

Die Mammografie

Die Röntgenuntersuchung der Brust, die Mammografie, ist momentan die wichtigste Methode, um Brustkrebs bei Frauen ab 50 Jahren frühzeitig zu erkennen. Die Mammografie zeigt allfällige Veränderungen im Innern der Brust auf. Das Ziel ist es, Brustkrebs in einem frühen Stadium zu entdecken, wenn der Krebs noch keine Symptome verursacht. Je früher Brustkrebs erkannt wird, desto grösser sind im Allgemeinen die Überlebenschancen. Bei früher Diagnose kann oft auch schonender behandelt werden. Frauen ab 50 Jahren wird die Früherkennung von Brustkrebs, wenn immer möglich im Rahmen eines Mammografie-Programms, empfohlen.  

Selbstuntersuchung der Brust

Die Selbstuntersuchung der Brust ist eine Methode, Veränderungen der Brust wahrzunehmen. Sie ist jedoch kein Ersatz für eine ärztliche Untersuchung oder für eine Mammografie zur Früherkennung von Brustkrebs. Veränderungen an der Brust sollten von einer Ärztin oder einem Arzt abgeklärt werden. 

Weitere Themen