Kontakt | Medien | FR | IT |Weitere Sprachen suchen

Krebs-Beratung Mann und Frau an einem Tisch

Leben mit Krebs

Wir beraten und unterstützen Krebsbetroffene und ihre Angehörigen.
Mehr
 
Die Krebsliga engagiert sich, damit weniger Menschen an Krebs erkranken

Prävention

Wir engagieren uns, damit weniger Menschen an Krebs erkranken.
Mehr
 
Die Krebsliga Schweiz unterstützt Forschende

Forschung

Wir unterstützen und fördern
die Krebsforschung in der Schweiz.
Mehr


Wettbewerb

Der Hauptdarsteller unseres Films ist ziemlich verunsichert, wenn es um die Früherkennung von Darmkrebs geht. Und ihr? Schaut euch den Film an und macht beim Wettbewerb mit. Mehr

Haben Sie Fragen zu Darmkrebs?

Prof. Dr. med. Urs Marbet, Darmkrebs-Experte, beantwortet bis 31. März Ihre schriftlichen Fragen. Mehr

Grippeimpfung auch für Kontaktpersonen

Wieder geht im Winter die saisonale Grippe um. Allen, die regelmässig mit Krebsbetroffenen in Kontakt stehen, empfiehlt die Krebsliga Schweiz eine Grippeimpfung. Mehr

Medienmitteilungen

24. März 2015

Tabakwerbung zielt auf Jugendliche

Im neuen Tabakproduktegesetz will der Bundesrat Tabakwerbung zum Beispiel an Verkaufsstellen und Sponsoring an Open-Air-Festivals nach wie vor zulassen. Diese Art von Marketing zielt vor allem auf Kinder und Jugendliche. Das beweist eine Untersuchung aus der Westschweiz. Bei der Präsentation der Ergebnisse in Bern forderten Gesundheits- und Präventionsorganisationen und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) ein umfassendes Verbot von Tabakmarketing.
Mehr

25. Februar 2015

«Krebstelefon»-Beraterinnen touren mit dem Darmmodell

Der Beginn des Monats März hat es 2015 in sich: Nicht allein, dass der nationale «Tag der Kranken», an dem sich die Krebsliga auch in diesem Jahr zum Motto «Diagnoseschock» beteiligt, auf den 1. März fällt. Auch das «Krebstelefon», der Beratungs- und Informationsdienst der Krebsliga Schweiz, feiert heuer sein
20-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsaktivitäten beginnen anlässlich des Darmkrebsmonats.
Mehr

03. Februar 2015

«Spenden wirkt: Ich bin der lebende Beweis.»

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Weltweit in über 110 Ländern wird an diesem Tag Krebs ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Anlässlich des Weltkrebstages 2015 lanciert die Krebsliga ihre neue Fundraising-Kampagne «Spenden wirkt: Ich bin der lebende Beweis.». Mit diesem kraftvollen, positiven und hoffnungsvollen Ansatz führt die Krebsliga den Spenderinnen und Spendern das bestmögliche Resultat ihrer Spende vor Augen: die Überlebenden! Fünf Krebsbetroffene leihen der Kampagne ihr Gesicht und erzählen ihre eindrückliche Geschichte – sie sind der lebende Beweis.
Mehr

05. Dezember 2014

Krebstagung 2014: Experten begrüssen besseren Schutz vor Radon

Radon – unterschätztes Risiko im Wohnraum
Das radioaktive Edelgas Radon verursacht in der Schweiz jährlich 200 bis 300 Todesfälle durch Lungenkrebs. An der Krebstagung 2014 wurden der aktuelle Wissensstand und die neue Risikoeinschätzung aufgezeigt und diskutiert. Mit baulichen Massnahmen bei Neu- und Umbauten kann die Radonbelastung in Innenräumen stark gesenkt werden. Die Fachwelt ist sich einig: Der Schutz der Bevölkerung ist unerlässlich.
Mehr

14. November 2014

Neue Qualitätsstandards für Mammografie-Screening-Programme in der Schweiz

Im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit BAG hat eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe unter der Leitung der Krebsliga Schweiz einen Entwurf für neue Qualitätsstandards erarbeitet, die die Brustkrebs-Früherkennung durch Mammografie-Screening Programme in der Schweiz regeln. Der Entwurf wurde heute dem BAG vorgelegt. Das Dokument ist das Ergebnis intensiver Diskussionen unter den beteiligten Akteuren und einer breiten Vernehmlassung. Die neuen Standards wurden an die europäischen Normen angepasst, berücksichtigen aber gleichwohl die Besonderheiten des föderalistischen Gesundheitswesens der Schweiz.
Mehr



Alle Medienmitteilungen finden Sie hier.


Schnell-Zugänge:
Essen Sie 5 Portionen Früchte und Gemüse am Tag.

Finanzpartner der Krebsliga Schweiz
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.