Kontakt | Medien | FR | IT |Weitere Sprachen suchen

Krebs-Beratung Mann und Frau an einem Tisch

Leben mit Krebs

Wir beraten und unterstützen Krebsbetroffene und ihre Angehörigen.
Mehr
 
Die Krebsliga engagiert sich, damit weniger Menschen an Krebs erkranken

Prävention

Wir engagieren uns, damit weniger Menschen an Krebs erkranken.
Mehr
 
Die Krebsliga Schweiz unterstützt Forschende

Forschung

Wir unterstützen und fördern
die Krebsforschung in der Schweiz.
Mehr


«Die Schweiz sieht PINK – bekenne Farbe»

Im Oktober mobilisiert die Krebsliga die Schweiz zur Solidarität mit Brustkrebsbetroffenen. Machen Sie mit! Mehr

Informationsanlässe «Erben und Schenken»

Mit einem Testamentratgeber können Sie Ihre Nachricht nach Ihren Wünschen und Wertvorstellungen regeln. Wir bieten Ihnen kostenlose Informationsveranstaltungen an. Mehr

Radon – unterschätztes Risiko im Wohnraum

An der Krebstagung 2014 vom 4. Dezember beleuchten Fachreferenten aus Wissenschaft, Medizin und Bauwesen das Thema «Radon» aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Mehr

Medienmitteilungen

30. Oktober 2014

Verleihung des 14. SWISS BRIDGE Award for cancer research: 500 000 Franken für herausragende Forschungsprojekte zur Immuntherapie in der Onkologie

Zürich, 30. Oktober 2014 – SWISS BRIDGE hat entschieden, dieses Jahr Forschungsprojekte zum Thema Immuntherapie in der Onkologie zu unterstützen. Ausgezeichnet für ihre hervorragenden Projekte in diesem Bereich werden die Wissenschaftlerin Professorin Laurence Zitvogel von Gustave Roussy in Frankreich und der Wissenschaftler Professor Adrian Ochsenbein vom Inselspital in der Schweiz.
Mehr

30. September 2014

Im Oktober sieht die Schweiz PINK!

Im Oktober 2014 mobilisiert die Krebsliga die Schweiz zur Solidarität mit Brustkrebsbetroffenen. Mit der Aktion «Die Schweiz sieht PINK – bekenne Farbe» baut die Krebsliga eine neue Community-Plattform auf, um den von Brustkrebs betroffenen Frauen und ihren Angehörigen und Freunden einen Raum des Austauschs zu bieten. Gleichzeitig ermöglicht diese Plattform allen Interessierten, ihre Solidarität durch eigene Aktionen oder durch die Teilnahme an Veranstaltungen konkret kundzutun. Die Aktion erreicht am 23. Oktober ihren Höhepunkt, wenn in der ganzen Schweiz pink-farbige Laternen angezündet werden. Farbe bekennen insbesondere auch die Schauspielerin Isabelle von Siebenthal und ihre Schwester. Die beiden Frauen engagieren sich in der Deutschschweiz für die Kampagne.
Mehr

18. September 2014

Preisverleihungen 2014 – Bedeutende Verdienste für krebsbetroffene Menschen

Felix Gutzwiller wird heute in Fribourg mit dem Krebspreis 2014 ausgezeichnet. Dank seiner beharrlichen Arbeit als Präventivmediziner und Gesundheitspolitiker wurde die Krebsbekämpfung in der Schweiz entscheidend vorangetrieben. Beatrice Tschanz hatte ihre Krebsmedaille bereits im August überreicht bekommen. Als langjährige Verbündete und Botschafterin der Krebsliga setzte sie markante Zeichen für Krebsbetroffene und ihre Angehörigen.
Mehr

10. September 2014

Gesundheit hat Vorrang vor Tabakgeschäft

In der Vernehmlassung zum Tabakproduktegesetz fordern Gesundheitsorganisationen, auf das Sponsoring von Tabakfirmen gänzlich zu verzichten. Die Gesundheit junger Menschen ist von höherem Wert als die wirtschaftlichen Interessen der Tabakkonzerne, erklären Krebsliga Schweiz, Lungenliga Schweiz, Schweizerische Herzstiftung, Sucht Schweiz und Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz.
Mehr

21. Mai 2014

Tabakproduktegesetz: Das Sponsoring muss endlich verboten werden

Die Krebsliga Schweiz hat den Entwurf des Bundesgesetzes über Tabakprodukte, den der Bundesrat heute in die Vernehmlassung geschickt hat, zur Kenntnis genommen. Sie begrüsst die Bemühungen, die Tabakwerbung auf allen Kanälen zu regeln, bedauert aber, dass das Gesetz kein allgemeines Sponsoringverbot vorsieht, wie dies in den meisten europäischen Ländern der Fall ist.
Mehr



Alle Medienmitteilungen finden Sie hier.


Schnell-Zugänge:
Essen Sie 5 Portionen Früchte und Gemüse am Tag.

Finanzpartner der Krebsliga Schweiz
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.