Home
Kontakt | Medien | FR | IT |Weitere Sprachen suchen

Hirntumore

In der Schweiz erkranken pro Jahr rund 600 Menschen an bösartigen Hirntumoren. Das sind etwa 1,5% aller Krebserkrankungen. 57% der Betroffenen sind Männer, 43% Frauen. Hirntumoren treten auch bei jüngeren Menschen auf: 28% der Patienten sind zum Zeitpunkt der Diagnose jünger als 50 Jahre.
Grosshirn, Kleinhirn, Hirnstamm und Hypophyse
Grosshirn, Kleinhirn, Hirnstamm und Hypophyse
© KLS
Im Gehirn und – viel seltener – im Rückenmark können eine ganze Reihe unterschiedlicher Tumoren entstehen. Manche davon sind gutartig, bilden also keine Metastasen, zum Beispiel das Meningeom. Andere Hirntumoren sind bösartig und zerstören das umgebende Hirngewebe. Zu den häufigsten bösartigen Hirntumoren gehören Glioblastome, Astrozytome und Ependymome.
Von Kopfschmerzen bis zu epileptischen Anfällen
Hirntumoren können viele unterschiedliche Symptome auslösen. Welche Beschwerden auftreten, hängt wesentlich von der Art des Tumors und dessen Lage im Gehirn ab. Häufige Symptome von Hirntumoren sind Kopfschmerzen, Erbrechen, epileptische Anfälle, Seh- oder Sprechstörungen, Lähmungen und Veränderungen des Verhaltens und der Persönlichkeit.
Tumor wird operativ entfernt
Zur Diagnose werden die Hirnstrukturen bildlich dargestellt, zum Beispiel mit Computer- oder Magnetresonanztomografie.
Um die Art des Tumors endgültig zu bestimmen, muss eine Gewebeprobe entnommen werden – liegt der Tumor tief im Innern des Gehirns, ist dazu eine Operation notwendig.

Falls möglich, werden Hirntumoren ganz oder zumindest teilweise operativ entfernt. Dazu muss meistens die Schädeldecke eröffnet werden. Oft ist es schwierig, den gesamten Tumor zu entfernen, ohne dadurch lebenswichtige Gehirnstrukturen zu verletzen. Weitere Behandlungsmöglichkeiten bei Hirntumoren sind Chemotherapie und Bestrahlung.
Hirnmetastasen
Viel häufiger als die eigentlichen Hirntumoren sind Hirnmetastasen, also Ableger von anderen Tumoren im Gehirn. Hirnmetastasen stammen in vielen Fällen von Brust- oder Lungenkrebs oder dem schwarzen Hautkrebs.

Zum Blättern:


Zum Herunterladen:
Hirntumoren und Hirnmetastasen bei Erwachsenen Eine Information für Betroffene und Angehörige
76 Seiten, 2015
Broschüre
pdf, 1.35 MB

up