krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaMedienMedienmitteilungenMedienmitteilung: Relay for Life – Gemeinsam gegen Krebs

Medienmitteilung: Relay for Life – Gemeinsam gegen Krebs

Am Wochenende vom 7. bis 8. September 2019 findet in Balsthal das erste Solothurner Relay for Life statt – eine feierliche 24-Stunden-Veranstaltung zur Unterstützung von Menschen mit Krebs und ihren Angehörigen. Der Event wird organisiert von einem Komitee aus Freiwilligen unter der Leitung des OK-Präsidenten, dem amtierenden Kantonsratspräsidenten Urs Ackermann-Brunner und Stephan Berger, OK-Vizepräsident, seines Zeichens Oberamtvorsteher Thal-Gäu, und unter Mitwirkung der Krebsliga Solothurn. Der Erlös aus dem Anlass kommt dem Hilfsfonds der Krebsliga Solothurn zugute.

Allein im Kanton Solothurn erkranken jedes Jahr schätzungsweise rund 1’300 Menschen neu an Krebs. Die Anzahl der Neuerkrankungen wird bis zum Jahr 2030 um 60 Prozent zunehmen. Schon heute leben in unserem Kanton mehr als 10’000 Menschen mit einer Krebsdiagnose, sogenannte «Cancer Survivors». Die Betroffenen leiden mitunter an körperlichen, psychischen und/oder sozialen (Spät-)Folgen der Erkrankung. Ein Teil von ihnen ist auf die Hilfe der Krebsliga angewiesen. Die Solidarität in unserer Gesellschaft und die Arbeit der Krebsliga werden in Zukunft noch wichtiger werden. Relay for Life ist eine 24-stündige Veranstaltung, welche Gönnern, Partnern und der ganzen Bevölkerung die Möglichkeit bietet, sich solidarisch zu zeigen im Kampf gegen den Krebs.

Stafette fürs Leben

Relay for Life-Veranstaltungen finden regelmässig in 26 Ländern statt. Nach der erfolgreichen Durchführung des ersten Relays for Life der Schweiz im Juni 2017 in Spiez holt ein engagiertes Komitee – unter der Leitung von Kantonsratspräsident Urs Ackermann-Brunner und Oberamtvorsteher Stephan Berger – den Anlass am 7. bis 8. September 2019 erstmals in den Kanton Solothurn, nämlich nach Balsthal. Als Symbol für den Kampf gegen den Krebs sollen Stafettenteams (relay = Stafette) – gehend oder joggend – auf einer der ausgesteckten Strecken während 24 Stunden ununterbrochen unterwegs sein, um

  • Menschen zu würdigen, die mit Krebs leben oder die Krebs überwunden haben;
  • Menschen zu gedenken, die an Krebs gestorben sind;
  • sich gemeinsam gegen Krebs und für das Leben einzusetzen.

Ausgangspunkt und Festgelände ist die Sportanlage Moos in Balsthal. Im Vordergrund des Events steht nicht die sportliche Leistung, sondern die Solidarität. Und die Mittelbeschaffung für Krebsbetroffene und ihre Nahestehenden. Der Erlös aus dem Anlass kommt dem Hilfsfonds der Krebsliga Solothurn zugute.

In der Sportanlage Moos wird es rund um die Uhr ein attraktives Rahmenprogramm mit Showacts, Workshops, Verpflegung und der Vorstellung von Präventions- und Unterstützungsangeboten geben. Partner und Interessierte können am Event auch Dienstleistungen und Produkte anbieten, deren Erlös dem Hilfsfonds der Krebsliga Solothurn zukommt.

Prominentes Engagement

Das Relay for Life in Balsthal wird am Samstag, 7. September 2019, um 14 Uhr mit einem feierlichen Rahmenprogramm und der Eröffnungsrunde von Gesundheitsdirektorin Susanne Schaffner gestartet. Tagsüber bilden Showacts sowie Workshops ein attraktives Programm für die teilnehmenden Teams und die Eventbesucherinnen und

-besucher. Am Abend steht eine Lichterzeremonie auf dem Programm. Den Schlusspunkt des 24-Stunden-Anlasses bildet eine festliche Schlussveranstaltung.

Als Botschafter des ersten Solothurner Relay for Life fungiert Sportlegende Heinz Frei. Für den Anlass konnten bisher folgende Hauptpartner gewonnen werden: Medics Labor AG (Bern), Naturpark Thal.

Medienpartner: Genossenschaft Anzeiger Thal Gäu Olten, Radio 32, Solothurner Zeitung.

Wie Mitmachen?
Anlässlich des Relay for Life in Balsthal gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Solidarität gegenüber Krebsbetroffenen und ihren Angehörigen zum Ausdruck zu bringen:

Als Relay for Life-Stafettenteam
Die Teams (8 bis 12 Personen) stellen sicher, dass während 24 Stunden immer ein Mitglied des Teams auf einer der ausgesteckten Strecken unterwegs ist. Im Vorfeld des Anlasses sammeln die Teams Spenden, welche zusammen mit dem Startgeld von Fr. 100.- pro Team dem Hilfsfonds der Krebsliga Solothurn zugutekommen.

Als Anbieter/-in von Aktivitäten für Krebsbetroffene und für Familien – zum Beispiel Bewegungsspiele, Blumenverkauf oder Musikdarbietungen.

Als freiwillige Helferinnen und Helfer: Betreuung der Stafettenteams, der Krebsbetroffenen, für die Gastronomie oder das Rahmenprogramm.

Es sind alle herzlich willkommen!

Weitere Auskünfte
Krebsliga Solothurn, Telefon 032 628 68 10, relayforlife@krebsliga-so.ch
www.relayforlife.ch


Das Komitee «Relay for Life in Balsthal». Vorne von links: Kantonsratspräsident Urs Ackermann-Brunner (OK-Präsident), Stephanie Affolter (Geschäftsleiterin Krebsliga Solothurn), Stephan Berger (OK-Vizepräsident); mittlere Reihe von links: Regula Lenz, Philippe Ruf, Rahel Christ, Markus Schindelholz; hintere Reihe von links: Cornelia Berger (Krebsliga Solothurn), Stefan Fiechter, Benedikt Fluri (Naturpark Thal), Bettina Dettwiler. Auf dem Bild fehlen: Carole Gerhard, Toni Rüegg.

Weitere Themen