krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaForschungGeförderte ForschungsprojekteListen der jährlich unterstützten ProjekteGeförderte Forschungsprojekte

Listen der jährlich unterstützten Projekte

Die Krebsliga Schweiz unterstützt die Krebsforschung mit rund
2 Millionen Franken.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie mehr über aktuelle Themen rund um Krebs, über aktuelle Angebote sowie Veranstaltungen.

* erforderliche Felder

Die Krebsliga Schweiz arbeitet im Bereich Forschungsförderung eng mit ihrer Partnerorganisation, der Stiftung Krebsforschung Schweiz, zusammen. Zweimal jährlich vergeben sie gemeinsam Gelder zur Unterstützung von ausgewählten Forschungsprojekten. Die Forschungsprojekte werden jeweils auf Vorschlag der Wissenschaftlichen Kommission (WiKo) vergeben.

Im Jahr 2020 haben die beiden Partnerorganisationen gemeinsam insgesamt 52 Forschungsprojekte und 4 Stipendien im Umfang von 16.3 Millionen Franken gesprochen. Die Krebsliga Schweiz hat rund 2.2 Millionen (13.5%) und die Stiftung Krebsforschung Schweiz rund 14.1 Millionen (86.5%) beigesteuert. Unterstützt werden zudem 3 MD-PhD-Stipendien der SAMW im Umfang von total 569 705 Franken.

32 Projekte stammen aus der Grundlagenforschung, 11 Projekte aus dem Bereich klinische Forschung, 3 Projekte sind im Bereich psychosoziale Forschung und 6 Projekte in der Epidemiologie angesiedelt.

> Zu den jährlich unterstützten Forschungsprojekten der Stiftung Krebsforschung Schweiz

Von der Krebsliga Schweiz unterstützte Forschungsprojekte 2015 bis 2020