krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaMedienMedienmitteilungenKraftvolle Unterstützung von Ted Scapa und Wädi Gysi am ersten Relay for Life in Spiez

Kraftvolle Unterstützung von Ted Scapa und Wädi Gysi am ersten Relay for Life in Spiez

Am Wochenende vom 17. und 18. Juni findet in der Gemeinde Spiez, dem Kraftort am Wasser, das erste Relay for Life im deutschsprachigen Raum statt. Kraftvolle Unterstützung erhalten die verschiedenen Teams, die während einer Nacht und einem Tag gehend, laufend oder joggend unterwegs sein werden, u. a. von Künstler Ted Scapa, dem Musiker Wädi Gysi und weiteren live acts. Die Bernische Krebsliga organisiert unter dem Motto «Gemeinsam gegen Krebs» zusammen mit rund 50 Freiwilligen diese Solidaritätsveranstaltung für Menschen mit Krebs und ihren Angehörigen. Der 24-Stunden-Lauf symbolisiert den Kampf eines Krebsbetroffenen gegen seine Krankheit und spendet Mut und Kraft. Mitmachen kann jede und jeder.

Bald ist es soweit: das erste Relay for Life findet am Wochenende vom 17. und 18. Juni in Spiez beim Gemeindezentrum Lötschberg statt. Ursula Zybach, Gemeinderätin von Spiez und OK-Präsidentin: «Wir freuen uns sehr auf den Anlass hier in Spiez. Die Solidarität ist bereits jetzt gross: seien dies die zahlreichen Freiwilligen, die seit Wochen bei der Organisation des Anlasses mithelfen oder jene Firmen und Menschen, die einen Beitrag leisten.»

Kraftvolles Rahmenprogramm

Künstler Ted Scapa, Gitarrist Wädi Gysi, Autorin Claudia Conradin, DJ Plattenleger MCW, Mark Ånderson, Starcoiffeur Besim Halimi, die Bands Circle und The Souls, der Kiwanisklub Münsigen-Aaretal und die Zumba-Instruktorinnen Ana und Daniela haben eines gemeinsam: Sie alle engagieren sich für das erste Relay for Life mit einem persönlichen kraftvollen Beitrag zum Rahmenprogramm für die Teilnehmenden wie auch für Zuschauer und Besucher. Am Samstag, 17. Juni um 14 Uhr eröffnet OK-Präsidentin Ursula Zybach offiziell den Relay for Life in Spiez mit einem kurzen Talk mit Ted Scapa, der für den Anlass eigens ein Bild geschaffen hat und bei der Tombola gewonnen werden kann. Wädi Gysi, Gitarrist, Ex-Hockeyspieler und Betroffener belgeitet die Eröffnungsrunde musikalisch. «Musik öffnet neue Wege ins Herz, verbindet Menschen auf magische Weise und lässt einen die Alltagssorgen für einen Moment vergessen», so die Band Circle. Sie stimmt mit ihrem Benefizkonzert um 20.00 Uhr auf einen wichtigen und emotionalen Moment am ersten Tag ein: der Lichterzeremonie um 21.45 Uhr. Ab 22.30 Uhr lädt DJ Plattenleger MCW die Teilnehmenden und Besucher im Lötschbergsaal ein, den ersten Tag des Relay for Life mit einer Disco ausklingen zu lassen. Am Sonntagmorgen steht ab 6.30 Uhr ein feines Zmorgebuffet für alle bereit und Jazzercise Spiez bringt um 9 Uhr neuen Schwung in den Tag. Während Wochen hat Starcoiffeur Besim Halimi aus Thun für das Relay for Life gesammelt und überreicht persönlich den Erlös seiner Aktion. Das Benefizkonzert von THE SOULS um 11.30 Uhr ist ein letzter musikalischer Höhepunkt bevor das Relay for Life um 13.45 Uhr mit der Schlusszeremonie mit OK-Präsidentin Ursula Zybach zu Ende geht. «Es sind alle herzlich willkommen, das Relay for Life mit ihrem Besuch zu unterstützen.» sagt Ursula Zybach.

Mitmachen und anmelden

Die ersten Lauf-Teams haben sich für das Relay for Life bereits angemeldet. Die Mannschaften setzen sich aus Familienmitgliedern, Arbeitskollegen, Freunden oder auch aus Mitgliedern von Sportvereinen und Selbsthilfegruppen zusammen. Weitere Teams oder Einzelpersonen können sich bis am Samstag, 17. Juni anmelden oder spontan vor Ort einschreiben und mitmachen. Während einer Nacht und einem Tag werden die Teams in Staffeln unterwegs sein. Der sportliche Aspekt der Veranstaltung ist dabei nebensächlich: es werden keine Zeiten und Runden gemessen, jeder kann in seinem Tempo laufen, gehen oder joggen. Einzige Bedingung: es muss während der gesamten 24 Stunden immer ein Teilnehmer pro Team auf der Laufstrecke unterwegs sein. Dieser einzigartige 24-Stunden-Anlass bringt Personen für einen guten Zweck zusammen: die Unterstützung von Menschen mit Krebs und ihren Angehörigen.

Der Lauf ein Zeichen gegen Krebs

Krebs ist eine Krankheit, die unsere Gesellschaft verändert. Jährlich erkranken rund 7’000 Personen im Kanton Bern an Krebs. Die Tendenz ist aufgrund der demografischen Entwicklung steigend. Daher ist die Information rund um diese Krankheit und insbesondere die Unterstützung von Menschen mit Krebs und ihren Angehörigen wichtig. Denn sie durchleben immer wieder angstvolle und dunkle Momente. Die Familie, Freunde, Kollegen oder Anlaufstellen wie die Bernische Krebsliga sind daher wichtige Stützen. So symbolisiert Relay for Life mit dem Lauf während einer Nacht und einem Tag, den Willen eines Krebsbetroffenen durchzuhalten, spendet Mut und Kraft - und setzt damit ein wichtiges Zeichen.

Relay for Life – Spiez 2017

Laufstrecken

  • Eröffnungsrunde/Strecke für Betroffene: flach, rollstuhlgängig – ca. 1 km
  • Tagestour: leichte Steigungen – ca. 6 km (1 Std.)
  • Nachttour: vollständig beleuchtet – ca. 3 km (30 Min.)

Mitmachen und anmelden

  • Komm vorbei!
  • Mach eine Spende: Unterstütze Relay for Life.
  • Nimm als Betroffene/Betroffener teil: Inspiriere andere mit deinem Mut und deiner Kraft.
  • Bilde ein Team: Laufe gegen den Krebs.

Jetzt anmelden auf www.krebsliga.ch/relayforlife oder direkt vor Ort.

Website www.krebsliga.ch/relayforlife

Facebook www.facebook.com/relayforlife.schweiz

Hashtag #relayforlifeCH #relayforlife

Relay for Life:Eine Erfolgsgeschichte, die Mut macht und Kraft gibt

Der erste Relay for Life wurde 1985 von Dr. Gordy Klatt, einem Chirurgen aus Tacoma (USA), ins Leben gerufen. Während 24 Stunden ist er gerannt und hat dabei Geld für die ACS (American Cancer Society) gesammelt und ein Zeichen gesetzt. Mehr als 30 Jahre später finden Relay for Life-Veranstaltungen in mehr als 20 Ländern ausserhalb der USA statt. Relay for Life ist eine Erfolgsgeschichte: eine gigantische Plattform der Solidarität und eine effektive Fundraising-Quelle in einem. Zahlreiche Freiwillige in der ganzen Welt engagieren sich anlässlich eines Relay for Life für den Kampf gegen den Krebs und bekunden so ihre Solidarität mit Betroffenen und Nahestehenden.

Die Bernische Krebsliga (Gründungsjahr 1957) unterstützt Menschen mit Krebs und ihre Angehörigen und engagiert sich als gemeinnützige Organisation in der Krebsprävention und in der Forschungsförderung. Sie wird vorwiegend durch Spenden finanziert und ist ZEWO-zertifiziert. 2017 feiert die Bernische Krebsliga ihr 60jähriges Bestehen. Mit Relay for Life in Spiez bietet die Bernische Krebsliga in ihrem Jubiläumsjahr einer breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über zu Krebs zu informieren und auch die Unterstützungsmöglichkeiten kennen zu lernen.
<span style="font-style: italic;">www.bernischekrebsliga.ch</span>
www.facebook.com/bernischekrebsliga.ch

Weitere Themen