krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaHelfen SieSpendenaktionÄltere Spendenaktionen«Aktuell» Abenteuer und Solidarität: DimitriathlonÄltere Spendenaktionen

«Aktuell» Abenteuer und Solidarität: Dimitriathlon

Am 29. August hat Dimitri Egger auf seinem Ironman durch den Kanton Bern einen Zwischenstopp bei der Krebsliga eingelegt. Im Interview mit Daniela de la Cruz, Geschäftsführerin der Krebsliga Schweiz, verrät er, wieso er um fünf Uhr morgens in den kalten Brienzersee springt und warum es sich in jedem Fall lohnt, sich mehr zu bewegen.

Dimitri Egger

Mit dem «Dimitriathlon», einem Ironman in jedem Kanton der Schweiz, verbindet der 31-jährige Westschweizer Sport, Abenteuer und Solidarität. Auf den Langzeit-Triathlons mit 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen sammelt Dimitri Egger Geld für die Krebsliga bzw. den Kampf gegen Krebs. Der Kanton Bern war die zweitletzte Station dieses vor zwei Jahren angelaufenen Projekts.