krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaÜber KrebsTherapienMedikamente gegen KrebsWie geht es weiter nach den Behandlungen?Medikamente gegen Krebs

Wie geht es weiter nach den Behandlungen?

Gerade auch bei Abschluss der Behandlungen kann es unterstützend sein, wenn Sie sich an eine Beraterin oder einen Berater der Krebsliga in Ihrer Nähe, an das Krebstelefon oder an eine andere Fachperson wenden.

Sprechen Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt über Massnahmen, die Ihnen nach Abschluss der Behandlungen guttun könnten. Gemeinsam können Sie herausfinden, was sinnvoll ist und von der Krankenkasse bezahlt wird.

Nachsorge

Nach Abschluss der Behandlungen finden regelmässige Kontrolluntersuchungen statt. Die Nachsorgeuntersuchung dient dazu:

  • Folgebeschwerden der Krankheit oder der Behandlung zu erkennen und zu lindern,
  • ein Wiederauftreten der Krankheit (Rezidiv) oder Metastasen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Wer hilft  mir, wenn ich im Alltag Hilfe brauche?

Wenn Sie Pflege oder Unterstützung zu Hause brauchen, können Sie sich von der Ärztin Spitex-Dienste verschreiben lassen. Für die Spitex arbeiten ausgebildete Pflegekräfte, die Sie bei diesen Tätigkeiten unterstützen:

  • bei der Körperpflege,
  • beim Aufstehen und Zubettgehen,
  • beim Vorbereiten der Medikamente,
  • beim Versorgen von Wunden,
  • beim Behandeln von Schmerzen.

Manche Spitex-Anbieter haben sich auf die Betreuung von Menschen mit Krebs spezialisiert. Sie erkennen das daran, dass die Dienste die Begriffe Onko, Onkologie und Palliativ benutzen. Diese Dienste heissen zum Beispiel Onko-Spitex oder Palliativ-Spitex.

Wer bezahlt die Spitex?

Die Grundversicherung der Krankenkasse bezahlt die Dienste der Spitex, welche die Pflege betreffen. Sie können weitere Dienste bei der Spitex anfragen, zum Beispiel Hilfe beim Einkaufen, im Haushalt oder bei Arztbesuchen. Diese Dienste übernimmt die Grundversicherung nicht.

Arbeiten mit und nach Krebs

Planen Sie die Rückkehr an Ihren Arbeitsplatz sorgfältig zusammen mit den Personalverantwortlichen des Arbeitgebers. In der Anfangsphase können beispielsweise die Aufgaben angepasst oder die Arbeitszeiten reduziert werden. Bei Fragen helfen Ihnen die Beratenden der regionalen und kantonalen Krebsligen weiter.

Aktualisiert im Monat 2023

Soprattutto al termine dei trattamenti, può essere utile rivolgersi a una consulente della Lega contro il cancro nella Sua zona, alla Linea cancro o a un altro professionista esperto.

Discuta con il Suo medico delle misure che potrebbero fare al caso Suo una volta terminati i trattamenti. Insieme potrete scoprire che cosa è sensato fare e quali prestazioni vengono rimborsate dall'assicurazione sanitaria.

Esami di controllo

Dopo il completamento dei trattamenti, si effettuano dei controlli regolari. Gli esami di controllo servono a due scopi:

  • riconoscere e alleviare eventuali complicazioni o effetti collaterali della malattia o del trattamento;
  • riconoscere e trattare precocemente la ricomparsa della malattia (recidiva) o la formazione di metastasi.

Chi mi aiuta nella vita quotidiana?

Se ha bisogno di assistenza o cure a domicilio, chieda al medico di prescrivere i servizi di cura e assistenza a domicilio (per es. Spitex). Presso questi fornitori di servizi lavorano infermieri qualificati che La supportano nelle seguenti attività:

  • igiene personale;
  • stendersi e alzarsi dal letto;
  • preparare i medicinali da assumere;
  • cura delle ferite;
  • curare il dolore.

Alcuni fornitori di cure a domicilio si sono specializzati nell'assistenza alle persone malate di cancro. Si riconoscono facilmente perché nel loro nome utilizzano termini come «onco», «oncologia» o «palliativo». Questi servizi si chiamano, per esempio, Onko-Spitex, Palliative-Spitex.

Chi paga l'assistenza infermieristica a domicilio?

L'assicurazione sanitaria di base paga le prestazioni dei servizi di assistenza infermieristica domiciliare. A questi fornitori è possibile richiedere anche dei servizi aggiuntivi, come ad esempio un aiuto per fare la spesa, per le faccende domestiche o per recarsi alle visite mediche. Queste prestazioni non sono rimborsate dall'assicurazione di base.

Lavorare con e dopo il cancro

Se lavora, pianifichi attentamente il Suo ritorno insieme al personale delle risorse umane della Sua azienda. Nella fase iniziale, ad esempio, si possono adattare i compiti o ridurre le ore di lavoro. In caso di domande, i consulenti delle Leghe regionali e cantonali contro il cancro saranno lieti di aiutarla.

Aggiornato ad ottobre del 2023

Haben Sie Verbesserungsvorschläge für diese Seite?
Beratung
Beratung

Neu können Betroffene, Angehörige, weitere Interessierte und Fachpersonen den Dienst unter der Woche per Telefon, Mail, Chat oder Videotelefonie von 10 Uhr bis 18 Uhr erreichen.

Krebstelefon 0800 11 88 11
Chat «Cancerline» Zum Chat
Beratung vor Ort krebsliga.ch/region
Beratung
Beratung
Spenden
Beratung
Beratung