krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaÜber unsAuszeichnungenAuszeichnungen

Robert Wenner-Preis 2021 der Krebsliga Schweiz

Auszeichnung für junge Forschende

Der Robert Wenner-Preis zur Förderung herausragender junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Krebsforschung konnte dank eines Legats des 1979 verstorbenen Basler Gynäkologen Robert Wenner ins Leben gerufen werden. Die Krebsliga Schweiz vergibt den Robert Wenner-Preis seit 1983 jährlich oder jedes zweite Jahr. Die Preisträger erhalten 80 000 Franken als Beitrag an ein laufendes Forschungsprojekt.

Die nächste Ausschreibung des Robert Wenner-Preises ist für 2023 geplant.
 

Preisträger 2021

Der diesjährige Robert Wenner-Preis würdigt Prof. Dr. Davide Rossi vom Istituto Oncologico della Svizzera Italiana (IOSI) und Institute of Oncology Research (IOR) in Bellinzona. Der beachtliche Leistungsausweis in der Forschungstätigkeit von Davide Rossi überzeugte die Jury. Rossi hat sich im Gebiet der Hämatologie als führender Forscher etabliert. Seine Erkenntnisse tragen dazu bei, die Diagnose und klinische Behandlung von Patient:innen mit Lymphomen und chronisch lymphatischer Leukämie zu verbessern.
 

Teilnahmeberechtigung

Bewerben können sich Personen, die das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet haben*. Berücksichtigt werden auch Forschungsarbeiten von Auslandschweizerinnen und -schweizer oder von nichtschweizerischen Bewerberinnen und Bewerber, die einen Grossteil ihrer Arbeit in der Schweiz durchgeführt haben. Voraussetzung ist, dass sie einen Beitrag zur Krebsforschung, -behandlung oder -kontrolle in einem beliebigen Bereich (Grundlagenforschung, klinische Forschung, epidemiologische Forschung, psychosoziale Forschung) geleistet haben. *Bewerberinnen und Bewerber müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung unter 45 Jahre alt sein bzw. unter 48 Jahre bei Forschenden mit Karriereunterbrechungen aufgrund von Elternpflichten.

Bewerbung
Das Grant Application Portal (GAP) bietet eine schrittweise Anleitung zur Einreichung eines Antrags. Es werden nur Anträge berücksichtigt, die online über das Portal eingereicht werden.

Zuständig für die Beurteilung der Kandidaturen und die Wahl des Preisträgers ist die Wissenschaftliche Kommission.

Erforderliche Dokumente auf einen Blick Empfehlungsschreiben des Leiters bzw. der Leiterin der Forschungsinstitution des Kandidaten bzw. der Kandidatin Curriculum Vitae und weitere Informationen zum beruflichen Werdegang der Antragsteller Beschreibung des Beitrags im Bereich Krebsforschung und dessen Bedeutung für die Behandlung oder Bekämpfung von Krebs Publizierte Arbeiten und/oder Manuskripte (maximal 10)

Davide Rossi (zweiter von rechts) mit Nancy Hynes (Präsidentin der Wissenschaftlichen Kommission, links), Georg Stüssi (Vizepräsident Krebsliga Schweiz) und Peggy Janich (Leiterin Forschungsförderung, rechts).

Bei Fragen steht Ihnen das Scientific Office gerne zur Verfügung:

Scientific Office
Krebsliga Schweiz
Effingerstrasse 40
Postfach 8219
CH-3001 Bern
Tel.: +41 31 389 91 09
scientific-office@swisscancer.ch

Beratung

Beratung

Wir sind für Sie da! Egal ob per Mail, Telefon, im Forum oder im Chat. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Krebstelefon 0800 11 88 11
Chat «Cancerline» Zum Chat
Beratung vor Ort krebsliga.ch/region
Beratung
Beratung