krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Jahresbericht Krebsliga Schweiz 2017

Die Krebsliga 2017: nachhaltig aktiv

Im vergangenen Jahr hat die Krebsliga ihr Engagement für Cancer Survivors fortgesetzt, etwa in der Rehabilitation und in der Frage der Zugangsgerechtigkeit – insbesondere in Bezug auf Off-Label-Behandlungen. Die Weiterführung der Nationalen Strategie gegen Krebs bis 2020 wurde beschlossen und Angebote entlang des Patientenpfades gemeinsam mit den kantonalen und regionalen Krebsligen evaluiert und vertieft.

Nach sieben intensiven Jahren des erfolgreichen Wirkens hat Prof. Dr. med. Jakob Passweg sein Amt als Präsident dem Genfer Chefarzt PD Dr. med. Gilbert Zulian übergeben. Als Palliativmediziner wird dieser an der Spitze des Vorstands die Geschicke der Organisation Krebsliga Schweiz verantwortungsvoll weiter in die Zukunft führen, unterstützt durch den Past President Prof. Dr. med. J. Passweg und den Vizepräsidenten Prof. Dr. med. Georg Stüssi, welcher neu sein Amt angetreten hat.

Als überwiegend spendenfinanzierte Non-Profit-Organisation ist die Krebsliga auf die Unterstützung von Spenderinnen und Spendern angewiesen. Alle unsere Bestrebungen und Arbeiten wären nicht denkbar, wenn uns nicht alle die vielen privaten Spenderinnen und Spender, engagierten Unternehmen und zahlreichen Stiftungen grosszügig unterstützen würden.

Ein ganz herzlicher Dank geht an alle, die uns mit ihren Spenden ermöglichen, unsere tägliche Arbeit für die von Krebs betroffenen Menschen in diesem Land zu leisten.

Mit unserer über 100-jährigen Tradition stehen wir dafür ein, dass die uns anvertrauten Mittel wirksam und effizient unter Einhaltung der strengen ZEWO-Anforderungen im Sinne des Allgemeinwohls eingesetzt werden.