krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaÜber KrebsTherapienOperationTherapien

Operation

Die meisten Krebspatienten werden operiert. Das Ziel der Operation besteht darin, den Tumor möglichst vollständig zu entfernen.

Manchmal genügt eine Operation, um Krebs zu heilen. Die meisten Patienten benötigen aber nach der Operation eine weitere Behandlung in Form einer Chemo- oder Strahlentherapie. Bei manchen Patienten wird bereits vor der Operation eine Chemo- oder Strahlentherapie durchgeführt: der Tumor soll verkleinert werden, um die Erfolgsaussichten der Operation zu verbessern.

Schonender operieren

Um einen Tumor vollständig zu entfernen, ist es manchmal nötig, ganze Organe und eventuell sogar Nachbarorgane oder -gewebe zu entfernen, zum Beispiel den Hoden bei Hodenkrebs oder die Eierstöcke bei Eierstockkrebs.

In den letzten Jahren wurden neue Techniken und Operationsverfahren entwickelt, die viel schonendere Operationen ermöglichen. Beispielsweise erhalten heute nur noch wenige Patienten mit Darmkrebs einen dauerhaften künstlichen Darmausgang. Auch bei der Operation von Brustkrebs wurden Fortschritte gemacht: Bei den meisten betroffenen Frauen lässt sich die Brust erhalten.