krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaMedienMedienmitteilungenAusbau der Weiterbildung in Psychoonkologie in der Deutschschweiz

Ausbau der Weiterbildung in Psychoonkologie in der Deutschschweiz

Die Weiterbildung in Psychoonkologie für die Deutschschweiz der Uni Basel und der Krebsliga gliedert sich neu in drei Stufen: Certificate of Advanced Studies (CAS), Diploma of Advanced Studies (DAS), Master of Advanced Studies (MAS). Ziel der Studiengänge ist es, die Teilnehmenden auf den Umgang mit Menschen, die an einer onkologischen Erkrankung leiden, vorzubereiten.

Die interprofessionellen Weiterbildungsangebote in Psychoonkologie (CAS, DAS, MAS) der Uni Basel und der Krebsliga vermitteln Wissen aus den Fachgebieten Psychologie, Medizin, Pflege und Sozialarbeit. Die europaweit einzigartig drei Stufen bauen aufeinander auf. Der Besuch der nächsten Stufe setzt den erfolgreichen Abschluss der vorhergehenden Stufe voraus.

Das Weiterbildungsangebot richtet sich speziell an Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich, etwa aus der Medizin oder der Pflege (Onkologie, Psychiatrie), sowie Psychologie, Sozialarbeit, und Theologie.

Die Studierenden lernen die medizinischen Fakten onkologischer Erkrankungen kennen, . Der psychologische Teil der Ausbildung fokussiert auf die Schwierigkeiten die beim Leben mit einer chronischen Krankheit entstehen können. Der pflegerische Aspekt hingegen geht auf eine klare Rollenabgrenzung und auf die adäquaten Interventionen am Krankenbett ein. Ökonomische und versicherungstechinische Folgen der Erkrankung werden in sozialen und rechtlichen Fragestellungen aufgegriffen. Gleichzeitig wird den Teilnehmenden methodisches Wissen vermittelt, wissenschaftliche Arbeiten korrekt rezipieren und die fachlichen Weiterentwicklungen verfolgen zu können. Der Austausch über die Fachgrenzen hinweg wird gepflegt und gefördert.

Informationen und Anmeldungen: www.krebsliga.ch/weiterbildungpsychoonkologie

Weitere Themen